ColoniArs
life
..documents..images..contact..friends..home
..info

info
rainer maria jaenicke


> AUSSTELLUNGEN.> INDEX > ARCHIV


aktuell
offenes * atelier


> on the road > reisenotizen > the artistīs reality

> aktuell 2017 >.aktuell 2016 > aktuell 2015
> aktuell 2014 > aktuell 2013 > aktuell 2012
>
aktuell 2011 > aktuell 2010 > aktuell 2009

Das Projekt AKTUELL befindet sich jetzt im achten Jahr. In mal mehr, mal weniger kritischen Resonanzen wollte und will ich auf die Ereignisse meiner Zeit mit künstlerischen Arbeiten und mit Texten reagieren. Das Ganze soll nicht im Elfenenbeinturm oder im stillen Kämmerlein geschehen, sondern soll coram publico und von allen Punkten der Erde, die vom Internet erreicht werden, direkt zu begleiten sein, deshalb der Zusatz Offenes Atelier. Soweit es mir vergönnt ist, möchte ich das Projekt nach dem 10. Jahr abschließen. Es ist nicht beabsichtigt, AKTUELL in Buchform erscheinen zu lassen, sondern es wurde von mir für das Medium Internet geplant und will ihm auch weiterhin treu bleiben.

Mai 2016


 


 

2016

 

subject: aleppo or star of bethlehem or pyrotechnics from a discounter
or bundesliga or ...

 

*

*

 

Fröhliche Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr!
¡Feliz Navidad y un prospero Año Nuevo!
Merry Christmas and a happy New Year!
Joyeux Noël et Bonne Année!
Bon Nadal i Feliç Any Nou!

 

*

 

 

Tränen und Trauer

Mitgefühl

die Gemeinsamkeit lebt
und der Trost

gemeinsam für eine Zukunft
ohne Hass und Mord

 

+

 

Wir sind ein Volk

Das Verbot von z.B.
Lederhosen oder Volkswagen
ginge ja gerade noch,
aber Fußball zu verbieten
oder Weihnachten,
das geht an das Innerste
der Deutschen Volks-Seele,
Ende Zuckerstange

 

*

 

Kein Frieden auf Erden ...
und allen Kriegsherren,
nicht nur den christlichen,
kein Wohlgefallen

Lukas 2:14, korrigierte Fassung

 

Rheinische Krippe in aktualisierter Fassung mit Sprengstoff Suchhund
( Made in PRX, benötigt werden 2 x AA, nicht im Lieferumfang enthalten)

 

Weihnachtslied 2016

Kommet zu Hauf
Psalter und Harfe wacht auf.
Das falsche Christkind das war da,
halle-e-luja.

Verlasset den Christmarkt Arm und Reich,
die Nagelbombe zündet gleich.
Das falsche Christkind das war da,
halle-e-luja.

 

*

 

Von Freibürgern und Bullerbürgern *
oder
Die deutsche Sonntagsseele

Wie viele Vergewaltigungen und Morde
hat es bis heute in Bullerbü gegeben?
Wie viel Morde und Vergewaltigungen
hat es bis heute im ARD Tatort gegeben?
Was liebt die deutschen Sonntagsseele?

Ach ja, und dann schickt
die Verteidigungsministerin noch
50 deutsche Panzer nach Bullerbü,
sorry, nach Amman zum ... ???

* FAZ 12.12.2016, Seite 3,
Die Stadt und das Verbrechen
War Freiburg jemals Bullerbü?
von Rüdiger Soldt

 

*

 

kann man noch ein tänzchen wagen?

objekt, 2016, käseschachtel, objets trouvés

 

*

 

supercooler fußballstar
verdient täglich
600.000 €
bar
&

 

zahlt ehrlich seine steuern

 

*


arbeitstasche meines großvaters

mit dem inhalt seines letzten arbeitstages
heute abgestellt vor meinem atelier

 

Ich feiere so für mich hin
den Geburtstag meines Großvaters:
Er würde heute 124 Jahre alt.
Bahnhofsvorsteher zu Kaisers Zeiten
in Uelzen,
als einer der Letzten in Berlin
aus dem Führerbunker geklettert,
in Berchtesgaden
in die Hände der Amis geraten,
entnazifiziert,
als einer der Ersten in Bonn
im Bundeskanzler Amt
demokratisiert,
deutscher Beamter bis zum Abwinken
mit 94 Jahren.
Ob jetzt weiter im Himmel benötigt,
kann ich nicht belegen.

 

+

 

wenn ein politiker
seinen daumen
immer hoch hält,
muss er ihn zumindest nachts,
dass er entspannen kann,
runter halten

zur raute
fällt mir sicher
auch was ein

 

*

betr.: gepamperte demokratie

Weihnachten 2016
Wunschzettel
Ich wünsche mir was Altmodisches
Demokratie

Woran ich mich gewöhnen muss:

Informations-Profil statt Zensur,
eine weitere Entmündigung des überwachten Bürgers


Ein Mord von regionaler Bedeutung,
von denen es in Deutschland ja hunderte gibt,
ist nicht unbedingt eine Nachricht,
die in das Informations-Profil
einer öffentlich rechtlichen Anstalt passt.
Wo käme man hin, wenn stundenlang
über solche regionalen Morde berichtet würde?
Zusätzlich könnte es gefährlich werden,
die Herkunft eines Täters zu benennen,
weil dann bei unmündigen Zuschauern
(unzulässigerweise)
Rückschlüsse auf unbeteiligte Gruppierungen
gezogen werden könnten ...

 

*

 

Waren Frau Holle und der Weihnachtsmann
in der guten alten Zeit ein Paar?
Brachte ihre Liebe unterm Holderbusch Früchte hervor?
Sind ´Ach bitte, schüttel mich, schüttel mich!
Meine Äpfel sind alle miteinander reif´*
eine Umschreibung ihrer intensiven Liebespraktiken?
Sind die Engelchen evtl. ihre Enkelchen???

*´Er rüttelt sich, er schüttelt sich,
er wirft sein Säcklein hinter sich´
gehört zum Auftritt des Butzemanns!

 

*

 

Der Weihnachtsmann besteht als nichtchristlicher Heiliger
germanisch-keltischer Herkunft darauf,
beim Anblick der weihnachtlichen Konsum-Angebote
(bezogen auf sein Alter)
abwegige Gedanken haben zu dürfen.
Endlich ist Schluss mit den Engelchen!

 

*

 

wenige geparkte autos und ein leichter nebel
zaubern einen blick in die vergangenheit
(gasse auf dem ville-rücken zwischen bonn und köln, 12/2016)

 

*

 

stimmungsvoll:
advents led
im atelier

 

*

 

Aus meiner Schulzeit

Mit 10 Jahren hatte ich im Englischunterricht Schwierigkeiten, meiner Lehrerin, Fräulein H., zu glauben, dass der englische Artikel the auch wirklich so geschrieben würde. Während der ersten Klassenarbeit in der Sexta b des Bad Godesberger Nicolaus Cusanus Gymnasiums wurde mir 1957 durch intensives Nachdenken der Umstände klar, dass der Artikel in seiner Schreibweise the zu sehr dem Deutschen Wort Tee ähnelte.
Um klare Verhältnisse zu schaffen, entschied ich mich, alle bereits mit the geschriebenen Artikel der Klassenarbeit durchzustreichen und sie mit einem eindeutigen se zu überschreiben, das ja fast dem ausgesprochenen the entsprach. Ich war mit meiner logischen Korrektur sehr einverstanden und legte am Ende der Stunde mein schwarzes Klassenarbeits-Heft zufrieden auf dem Stapel der bereits abgegebenen Klassenarbeitshefte auf dem Lehrerpult ab.

Leider endete die Geschichte im absoluten Fiasko ...

Schon bei der Besprechung und Rückgabe der Klassenarbeit vierzehn Tage später, wurde meine Englischlehrerin vor der Klasse von einem Wutanfall ergriffen. Mit dunkelrotem Gesicht schimpfte sie, dass ein Dummbartel, der auf diesem Gymnasium absolut fehl am Platze wäre, die elementarsten Dinge der englischen Sprache nicht verstanden hätte und dafür den gerechten Lohn erhielte, nämlich ein mit einem halben Liter roter Pelikan-Tinte verziertes Ungenügend. Der unfähige Dummbartel war natürlich ich, die Nichtanerkennung meiner denkerischen Leistung traf mich mitten ins Herz und ich konnte meine Tränen nicht zurückhalten. Das war das erste Ungenügend meines Lebens und der Schock saß tief, um so mehr, als ich doch auf der Katholischen Volksschule Plittersdorf zu den besten Schülern meines Jahrgangs gehört hatte. Ich bat Fräulein H., austreten zu dürfen, lief zum Jungenklo, schluchzte und zitterte in verriegelter Zelle. Ein weiteres Problem für mich war, dass ich dieses beschämende Ergebnis zuhause, wo man an mich glaubte, nicht vorlegen konnte. So versteckte ich das schwarze Klassenarbeitsheft im heimischen Kohlenkeller hinter den gestapelten Briketts und versuchte, in der Schule die regelmäßigen Fragen nach Heft, Verbesserung und Unterschrift der Erziehungsberechtigten auszusitzen, was mir natürlich bei dem gestrengen Fräulein H. nicht gelang; aber das ist eine andere Geschichte.

 

*

 

meine freundin die alte birnbäumin
kokettiert ihrer blätter entkleidet
in herbstlicher schönheit ...

 

+

 

$

hälloihn
sänksgiwing

bläckfreidäi
mäckes
börger
&
kola
ei emm ßo häppi

trumpedigu

#

und die kids
leiken ihre töiß:

wonderwoman
supergirl oder
batgirl

#

wohingegen
meine schildkrötpuppe
noch kurti hieß

schäim on mie

 

+

 

Neu auf dem Markt:
Sprechende Selfie-Stange

»Smartphone, Smartphone in der Hand,
wer macht das schönste Selfie im Land?
»Frau *, Ihr macht das schönste allhier,
aber Frau * macht´s tausendmal schöner als Ihr.«

 

+

 

Jemand nennt deine geliebte Heimat
einen sicheren Hafen für Terrorismus.

Was sagst du dazu?

Die Aussage ist

a) richtig, b) mindestens irritierend, c) falsch.

 

+

 

14. November 2016, ein Rohtext bzw.
ein Blick mal ohne Virtual Reality Brille

Das Drehkreuz des Westens ist am Gesäß!

 

Der ständige LKW-Stau auf dem Kölner Autobahnring erstickt die Stadt.
In Diesel-Schwaden von LKWs (natürlich auch manipulierten PKWs!),
und pötternden Lastkähnen atmet sie schwer,
die ehrwürdige Stadt am Rhein.
Sie droht in abgasigem Fiasko zu versinken.*

Im Vorfeld das langjährige Planungs-Versagen von zuständigen Beamten, Ingenieuren und Politikern im Köln-Leverkusener Brückendesaster, versuchen uns Dummbarteln
Polit-Intriganten in die Gehirne zu blasen.

Ein von einem LKW verursachter Unfall auf der letzten noch von LKWs befahrbaren Rodenkirchner Rheinbrücke lässt im Feierabendverkehr die komplette Verkehrs-Infrastruktur der Region zusammenbrechen: Beidseitige Totalsperrung der BAB.

 

Ja, wer hätt et gedaach? Und wer isset Schuld?

Die Lösung ist wie immer schlicht und sehr einfach:

Schuld sind natürlich du und ich, die wir ein mit einem Dieselmotor motorisiertes Auto fahren oder begünstigen, was einer strafbaren Unterstützung der kriminellen Vereinigung der Diesel-Mafia entspricht und gellschaftlich geahndet werden wird.
Dein und mein Jahrzehnte langes uneinsichtiges Verhalten hat unsere Umwelt total kaputt gemacht.

Du Diesel-Deutscher!

 

Der Diesel muss weg!

Umstellen der LKWs auf Elektro-Karren und der Rhein-Schiffe auf Ruderboote.
Der Rest geht zu Fuß,

BASTA!

* Aus den vielen landenden Flugzeugen rieseln Gott sei Dank nur verbrannte Kerosinreste auf die Stadt.
An den Gürtel der die Stadt umgebenden (fleißig in die Luft pustenden) Chemischen Industriebetriebe denke ich jetzt mal einfach nicht.

 

 

 

gärtners traum

eine hohe mauer um meinen garten herum bauen 8-10m hoch
maulwürfe und wühlmäuse totschlagen und zum nachbarn über die mauer werfen
gegen fremde vögel und drohnen ein feinmaschiges netz spannen
insekten und unkraut vergasen
gegen evtl. noch verbleibende eindringlinge wachsam sein
spaten und giftspritze im anschlag haben
mit hübschen frauen und guten freunden
abends vor der hütte den endgültigen sieg feiern
bierflasche bei fuß

p.s.: ein legomodell der gartenanlage ist in arbeit

 

$

 

 

An der Decke meines Ateliers hängt seit Jahren ein alter Vogelkäfig, der irgendwann einmal im ausgetrockneten Flussbett des Rio Cenia auf mich gewartet hatte. In sein unbewohntes Inneres schwang sich dann im Atelier behend im Unterhöschen ein junger Plastikmann namens Ken, der allseits verkannte Freund von Barbie. So blieb die Installation über Jahre. Gestern habe ich wegen der mich beschäftigenden Barbie-Montage auch ein Foto von Ken im Käfig gemacht: Bei der Farbumkehrung erinnerte mich dann Kens volle Bleich-Frisur an jemanden, der mit dem 10. 11. zu tun hat.

 

welcome to the new crew

 

+

 

orakel

quälen
wählen
zählen


+

 

wuikomma
to the september
money-gewurschtel festival

 

heilger *,
i verstehs nit so ganz ...
die Kollekte

war stets doch eine perfekte ...

* der name des heiligen ist frei wählbar

 

5.500.000
(in worten ...)

 

ehemals ehrenwerter licht-cäsar wurschtelt fünfeinhalb millionen euro
mit hilfe anderer sportsfreunde ins eigene tascherl

jetzt ists sportsgeistl aus dem flascherl
himmi hergott sakrament

was bin ich doch ein armer wicht
denn solche dinge kann ich nicht

und der chorus der background neidhammel antwortet:

grusel gewusel hin
und grusel gewusel her
geld zu machen ist nicht schwer

vorhang, stehende ovationen der honoratioren
ende des sommermärchens
und ozapft is

 

*

 

franz. sauf = mit Ausnahme von / außer / bis auf

 

Rast-Insel nur für Behinderte nahe dem Mont Ventoux

 

O-ton: O island in the sun ... 38° im Schatten
Hinweis: Dies ist keine Installation von mir

 

?

 

abschied vom sommer

 

 

¡hi baby!

welcome to the
lustmatratzen
vip outlet

€ 9,99

only this week
you can buy the
discount type

naked comfort
incl. love-pump

get the
special price
for paradise

¡ciao bella!

 

#

 

weiß nicht, keine ahnung,
ist mir scheißegal,
fick dich,
arschloch!

 

***

 

Heute dürfen wir noch einmal durch das offene Transferfenster
aus der autonomen Bundesliga in die hyper kapitalistische Parallelwelt blicken
und sagen mit einem Kloß im Hals ciao Schweini ...

bruttor oder nettor?

Nach der Sommerpause läuft endlich wieder die Bundesliga:
Sensationell, atemberaubend, einmalig Tor geil,
mit Transfersummen, die den Staatshaushalt
einiger Herkunftsländer ihrer Spieler übersteigen könnten.
Die Bundesligazuschauer mit einem monatlichen Durchschnittseinkommen
von Pi mal dicker Zeh um die zweitausend Euro, stehen, sitzen und reagieren auf den Rängen.
Die Spieler, genannt Profis, mit dem 20- bis 250fachen Einkommen,
müssen vor ihren Zuschauern, genannt Fans, ständig die Hosen herunterlassen
und werden ex subito geküsst, geliebt, gestraft, geschlagen und mit greifbarem Ersatz gesteinigt.
Das Sagen haben die Schiedsrichter, die von der Bezahlung her
am Hungertuch bzw. Eckfähnchen nagen, aber mit ihren Entscheidungen und Fehlentscheidungen
die Herren über pyrotechnische Einlagen spezieller Zuschauerblöcke sind,
deren Aktivitäten von Ordnern und Hundertschaften von Polizisten kontrolliert werden.
Es kommt bisweilen zu Spielfeld-Erstürmungen, Revolten, Schlägereien und Menschenjagden,
denen Gebrandmarkte, Spieler, Trainer und Schiedsrichter nur entkommen können,
wenn sie sich in die Tiefen der Arena-Katakomben verflüchtigen, um sich dort zu verbarrikadieren.

Der Ball ist Rund, das Tor ist eckig, der Rasen grün, der Rest meist dreckig!

 

***

 

Rheinisches Glaubensbekenntnis: Ich glaube an den Müll im Walde

 

Auf dem Original-Print ist das Glaubensbekenntnis an freiliegenden Stellen lesbar.

 

*

 

Der liebe Gott war gerade woanders,
nicht in Amatrice,
soll der Pfarrer des Ortes gesagt haben ...

... oder war es ein strafender Gott?
Sollten die stillen Bergdörfer des Apennins
sündiger gewesen sein als die nahe Kapitale?

Jetzt essen wir Spaghetti all´ Amatriciana,
um mit Spenden zu helfen,
der Magen als Klingelbeutel ...

... oder Aleppo,

für Jahrtausende ein Drehkreuz
zwischen Morgen- und Abendland,
Römerstadt wie Trier.

Waren seine Kinder so sündig,
dass ein liebender Gott die Bestrafung
mit Giftgas und Bomben für nötig hielt?

 

*

 

Vorratshaltung oder Vorratsdatenspeicherung?
Man kommt ganz durcheinander ...


Tante Frieda schickte Rüböl aus Uelzen und Tante Hanna aus Wesel gesalzene Heringe. Ich musste Oma Lene helfen, die Netze aus Godesberg nach Plittersdorf zu schleppen. Reis, Nudeln, Tomatenmark, Dosen, Büchsenfleisch, Dauerwurst, Brühwürfel, Zucker, Salz, Mehl, Palmin und Schmalz. Man konnte das allbekannte Kommissbrot in Dosen erwerben, das so hart war, dass es sicher noch aus Reichswehr-Zeiten stammte. Suezkrise nannte man das Ganze in General-Anzeiger und NWDR und ich hörte abends und nachts im Dunkeln unter der Bettdecke mit meinem Kosmos-Detektor über Kopfhörer beängstigende Kriegs-Visionen, die ich als 9jähriger nicht verstand, aber trotzdem schlecht schlief und mich in der Schule bei der Sexta-Aufnahmeprüfung nicht konzentrieren konnte und fast durchfiel. Nur auf Bewährung, quasi, wurde ich aufgenommen, wo ich doch auf der katholischen Volksschule Plittersdorf zu den Besten gehörte.
Steinharte Äpfel und Birnen wurden im Keller in Holzwolle auf die Lattenregale gelegt, Salzbohnen im alten Steintopf gestampft und die Ölsardinendosen neben die Briketts gestapelt.
Ach, ja, irgendwann gab es auch in meiner Jugend in den 60ern noch die Aktion Eichhörnchen, denk´ daran, schaffe Vorrat an: Das sollte damals in den Sechzigern genauso ablaufen wie in den Fünfzigern. Ein liebes Eichhörnchen bat die Bevölkerung über die erstarkenden Medien Vorräte anzulegen.
Als ich nach dem Tod von Großeltern und Mutter den Keller in Godesberg leerräumte, fand ich nach der Jahrtausenwende noch den Bohnentopf im Keller und gut gefüllte Weck-Gläser mit verblichenem Inhalt aus den 50er und 60er Jahren. Den Bohnentopf schmückt jetzt auf der Terrasse ein kleiner Oleander.
Und morgen geht´s dann wieder los, Vorräte anschaffen, weil Angie und ihr Team es möchten. Zum dritten Mal in meinem Leben, kein Problem, und ich habe ganz klare Vorstellungen von der Sache.

 

*

 

Brunhilde wird 110

Brunhilde, die 1944 bei einem Bombenangriff
auf Berlin Schaden nahm, war die geliebte Puppe meiner Großmutter.
Aus ihrem blonden Kinderhaar wurde die Perücke gemacht,
wurden die Zöpfe geflochten,
noch bevor das erste Unglück über Deutschland hereinbrach.

 

*

 

 

Der bedauerliche Tod einer Nacktschnecke

Kalligrafisch geschleimter Abschied
von dieser Welt im Kellereingang,
begleitet von einer begierig saugenden
metallisch schimmernden Schmeißfliege

 

*

 

I had several dreams, ich hatte mehrere Träume ...


Schon das Zusammenstehen von mehr als einer Person gilt als konter-demokratischer Akt und wird von den Ordnungskräften direkt geahndet.
Jedoch sind bereits zweieinhalb Millionen Fähnchen für die kommende Demonstration zu Ehren unserer Volksdemokratie und des großen Führers verteilt worden.
Aber obwohl 300 Arbeiter seit Wochen an der Vorbereitung des Geländes, auf dem die Demonstration stattfinden soll, tätig sind, fällt doch ein dunkler Schatten auf diese Veranstaltung: Wieder wird die Anzahl der Teilnehmer der größten bekannten Demonstration, der sogenannten Mutter aller Demonstrationen, mit einer Teilnehmerzahl von schätzungsweise zwanzig Millionen Demonstranten, nicht erreicht werden. (Ägypten 2013)
Schade!

Ach, ja, es fiel mir erst wieder am Nachmittag ein, als ich über meine Träume nachdachte: Laut Erlass war in all meinen demokratischen Traumstaaten Kritik an den Entscheidungen des jeweiligen Souveräns bei empfindlicher Strafe verboten.

Der Teig ist aufgegangen und gut knetbar. Das wird ein köstliches Brot werden! Wenn die Mehrheit des Volkes nach totalem Krieg oder Todesstrafe schreit und die Opposition alles abnickt, dann ist des Volkes Wille endlich auf uns niedergekommen.

 

#

 

Korrektur

 

Wer hätt et denn jewoß
dä Rhing fleeß in dä Bosporos

 

*

 

Demokratische Säuberung

Wie viel Prozent der Bevölkerung kann man verhaften und in Gefängnisse stecken?
Vielleicht die Hälfte?
Ein Großteil der Bevölkerung wird jedenfalls benötigt, um das System Demokratische Republik
nach innen und außen hin in Gang zu halten.
Wie lange kann das gut gehen?
In Deutschland dauerte das etwas länger als 40 Jahre.

 

*

 

Ich habe eigentlich einen ganz ordentlich langweiligen Lebenslauf. Es fehlt an Allem, besonders an so richtigen Highlights. Eine Professur der Ripuarischen Akademie der schwindelnden Lüste oder ein Doktor-Titel GTI Schmalzes halber wären gar nicht so verkehrt. Eine Ausstellung in der Bundesgunsthalle würde meinen Marktwert steigern, auch ein erfolgreicher Verkauf einer künstlichen Serie zu einer Fußball-Spitzen-Transfer-Summe in eine Sammlung der Eliminate. Schwarz-rot-beige-farbene Verdienstkreuze liegen mir nicht so sehr, besser wäre da schon eine tägliche Artist´s Soap (Tagessuppe mit Seifeneinlage) auf dem privaten Canale Grande oder ein Aufenthalt im Künstlercamp mit Großaufnahmen in Super HD mit zum Platzen aufgepumpten Körperteilen klassischer Nacktmodelle, von mir mit Essig und Öl bemalt, so wie es den Führern verschiedener Reiche gefiele.
Verwässerungs- und Verbesserungsvorschläge zu meinem Lebenslauf bitte an Kleinanzeigen unter Chiffre Lebenslauf tunen

 

*

 

betr. sonnige Zeiten

 

In besonnen ( Adjektiv) steckt das Wort besinnen, sich Gedanken machen.
Nicht gemeint ist von der Sonne beschienen.
Das Verbum sinnen trägt sonne im Partizip II: Ich habe mich besonnen.
Das heißt nicht, dass ich am Strand in der Sonne gelegen habe, sondern Ich habe nachgedacht.
Habe Sonne im Herzen, ob es stürmt oder schneit ... (Cäsar Otto Hugo Flaischlen, 1864-1920),
ein beliebtes Gedicht für Poesiealben, bzw. ein heimisches Durchhaltegedicht.
Sei besonnen im Herzen, ob esstürmt oder schneit ... ( Angie Lyrics, Sommer 2016)

 

 

Versuch einer besonnenen Reaktion

 

 

Die Kirche von Saint-Étienne du Rouvray

 

ein gedanklicher ausgangspunkt für diese malerei
war das bild von vincent van gogh, die kirche von auvers, 1890
eine geeignete vorlage fand sich auf google street view

 

 

 

Kein schöner Land in dieser Zeit

als hier das unsre weit und breit

schöndenken
schönrechnen
schönreden
schöntrinken

nun Brüder eine gute Nacht,
der Herr im hohen Himmel wacht*

*Zitate aus dem Deutschen Volks- und Heimatlieder-Schatz,
Kein schöner Land in dieser Zeit, Anton Wilhelm von Zuccalmaglio, 1838

 

@

 

Suchet die/den DAME/HERRN, solange SIE/ER zu finden ist.
Rufet SIE/IHN an, solange SIE/ER nahe ist.
Laufet nicht falschen Damen/Herren nach,
auch wenn euer Smartphone es euch auferlegt!
Lasset euch nicht verführen von falschen Gottheiten.

nach Jesaja 55:6

 

#

 

modell 2

wenn es ein dark-net gibt,
muss es ja auch ein light-net geben,
aber das kann ja nicht das schnöde www sein:
ein schöpfungs-plagiat von genesis2
findet sich im netz-kosmos,
die digitale schöpfungs-geschichte des netzes.

als teil davon der digitale sündenfall,
der biss in den diabolischen apple
mit der darauf folgenden vertreibung aus dem light-net,
die anschließende qual der digitalen existenz
im world wide net
und der absehbare sturz
in das böseste aller vorstellbaren übel,
in´s dark-net.

wollten wir doch alle nur im light-net selig/glücklich werden!

oh herr/frau hilf, dass wir in´s light-net kommen
und führe uns nicht in versuchung,
sondern errette uns von dem dark-net.
amen
denn vom netz bist du (gekommen)
und zum netz zurückkehren wirst du!

amen

denk-und arbeits version 26. 7.

 

*

 

the show must go on...

Von Tag zu Tag steigert der Regisseur
seine diabolischen Regieanweisungen
und schlägt immer grauenvollere Seiten
seines infernalischen Repertoires auf

Als verängstigte Laiendarsteller
sollen wir so weiter machen wie bisher,
raten uns Besucher und Kritiker,
und so tun, als ob nichts passiert wäre

 

*

 

Hans im Glück


Alle seine Tauschgeschäfte, vom Klumpen Gold bis hin zum Schleifstein, den er beim Trinken aus Versehen in einen Brunnen stößt, interpretiert Hans als große Erfolge und sieht sich in der Rolle des absoluten Gewinners. Als er schließlich mit leeren Händen dasteht, dankt er Gott, dass er die Last des Schleifsteins von ihm genommen hat. Das ökonomische Misslingen seiner Tauschgeschäfte wird von Hans nicht erkannt, er lebt in einer absolut positivistischen Selbstverblendung.

"So glücklich wie ich", rief er am Ende seines Heimweges aus, "gibt es keinen Menschen unter der Sonne!“ Mit leichtem Herzen und frei von aller Last sprang er nun, bis er daheim bei seiner Mutter war. (Originalfassung der Gebrüder Grimm)

Als Bruder Sorglos scheint Hans am Ende des Märchens am glücklichsten, nachdem er alles ´verzockt´ hat - Es reist(e) sich besser mit leichtem Gepäck (Silbermond) - und zurück bei Muttern ist.
Das Märchen spart leider aus, wie die Mutter auf die Geschichte ihres Sohnes reagiert hat oder ob das ´Zurück zu Mutter Erde´ als Symbol für sein Sterben zu verstehen ist im Sinne von: `Das letzte Hemd hat keine Taschen!´

Diese Sequenz könnte auch, stellvertretend für viele Politiker, ´Boris im Glück´ betitelt werden, weil seine ganze Spezies in der Öffentlichkeit Misserfolge als Erfolge zu vermarkten weiß.

 

*

 

Christus wird uns nicht fragen, wie viel wir geleistet haben,
sondern mit wie viel Liebe wir unsere Taten vollbracht haben

Mutter Teresa
&
what else will Theresa May say?

 

*

 

 

ooo

 

Abschied vom Fußball

Bei der EM sahen wir Stand- und Verteidigungsfußball, Tiki-Taki und andere zwei mal 45 Minuten andauernde Langweiler. Schon im 16 Jahrhundert kannte man da interessantere Kurzweiler, Küchenschabenrennen z.B.. Küchenschaben sind äußerst schnelle Insekten und flitzen los, wenn sie aus ihrer dunklen Box gelassen werden. Mann kann Wettrennen und Große Preise veranstalten und braucht dazu keine gigantisch großen Stadien und kilometerlange Rennstrecken, der Rand einer Teflonpfanne bzw. das Rund eines Toilettendeckels reichen als Veranstaltungsort bereits aus, um die sympathische Schar der Miniathleten zu Höchstleistungen zu veranlassen.

 

ooo

 

Me and my Selfie Stickie

Mal was anderes als diese ewigen Selfies:
Fan-Sticker mit dem eigenen Portrait
sind genau das Richtige für Sie!

 

ooo

 

Nichts ungleich Nichts

Du bist der grottenschlechte Spieler,
der im Leben kein einziges Tor schießt,
und du bist der super geile Topspieler,
der auch kein einziges Tor schießt.

Als Außenstehender muss man zugeben,
dass die nicht geschossenen Tore
des super geilen Topspielers
unvergleichlich viel besser sind,
als die nicht geschossenen Tore
der erstgenannten Flasche.

 

ooo

 

Wenn der Griezmann
zweimal klingelt,
ist Deutschland besiegt,
das Gelöwe von den Socken,
die Tore zu klein,
das Pech zu groß,
obwohl WIR doch besser waren.
Selbst so ein seichtes Sommermärchen
kann man bei hässlichem Getwitter
in braunes Packpapier verpacken.

 

ooo

 

Es gibt keine Politiker-Lizenz EU

Wir brauchen EU-weit
eine Politikerhaftung für Volksverdummer, Demagogen,
Populisten, Lügner ...

Bei bestimmten Delikten reicht es eben nicht,
die Telefonnummer zu hinterlassen,
einen Zettel hinter den Scheibenwischer zu klemmen,
medienwirksam lachend und winkend
hinter die Büsche eines Golfplatzes zu verschwinden

Es gelten Regeln:
kein Kapitän verlässt als Erster sein sinkendes Schiff,
kein Fahrer verlässt als Erster den Ort seines Unfalls,
kein Politiker verlässt als Erster den Ort seines Versagens

Danke Christoph Waltz für klare Worte

 

 

 

19 uhr auf der fan meile
nach zwei pötten vorglühmix:
megageiles feeling,
sau cool!
21 uhr anpfiff

alle beten - django schießt
gott vergibt (den elfer) -
django nie
leg ihn um, django
django und der fluch der gehenkten
requiem für django

00 uhr abpfiff & uppfiffs
extremer kollektiver input

die nacht:
üble outputs
aus allen körperöffnungen
und 5 fäuste
für ein halleluja

 

o

 


problems with miss waitix?

manch helmut sitzt das ganze aus
verlässt auf jahre nicht das haus

 

 

 

Der TIP

betr. Marine, Boris, Geert, Nigel, Vaclav, Victor, ...

So machst du vorerst deine neue Freundesliste unsichtbar:
In diesem Kästchen hier kannst du durch Anklicken einstellen,
wer deine neue Freundesliste ansehen kann:
Wenn du NUR ICH auswählst,
ist deine neue Freundesliste vorerst anderen nicht einsehbar!

 

x

 


casa europa

 

 

Goodbye Johnny

refreng

Goodbye Johnny, Goodbye Johnny,
warst mein bester Freund,
eines Tages, eines Tages,
sind wir wieder vereint. *

* interpretiert von Hans, Lale, Hilde, Johannes, Freddy, Udo und ... ,
eine echte hymne, nicht nur der zone !

mag´s im Himmel sein
oder unterhalb der Hölle,
in Brüssel vielleicht,
oder auf dem Zentralfriedhof
der europäischnr Kultur,
oder ...
oder ...
oder ...

 

wichtig ab morgen:
umbenennung des smiley(´s ?)
in grinsy

 

 

 

 

 

 

?

 

Der Heilige Franz von Assisi
predigt den Vögeln
und verspricht ihnen das Himmelreich,
bevor sie von uns geschreddert
oder vergast werden.

gemalt von der Deutschen Wirklichkeit

 

+

 

´Das Töten männlicher Küken
ist Teil der industriellen Verfahren
zum Versorgen der Bevölkerung
mit Eiern und Hühnerfleisch´,
entschieden die Richter.

50.000.000 Eintagshähnchen werden jährlich
vergast oder geschreddert und
größtenteils mit dem Müll entsorgt,
damit Deutschland weiterhin preiswert
dicke Eier und gut-gemästete Hühner
konsumieren kann.

Ethische Gesichtspunkte des Tierschutzes
sind unserem Konsumverhalten unterlegen.
Wir sind alle mitschuldig an der Misere.
Wie geht es weiter?
Wen dürfen wir als nächstes legitim
aus Konsum-strategischen Gründen
schreddern oder vergasen?

 

+

 

Von einem der auszog, die Trennung zu lernen

Ein hirnrissiger Klamauk
auf Brettern, die die Welt bedeuten

Nach dem letzten Akt:

Liebling, in 40 Tagen trenne ich mich von dir,
vielleicht aber auch nicht oder nur halb!
Wenn die Trennung zu teuer wird,
lasse ich sie lieber, mal sehen,
ob ich was Besseres finde...

Regieanweisung

Der Traum-Partner packt seinen Koffer
oder auch nicht
und suchte sein großes Glück woanders
oder auch nicht.

Leider hat die Partnerin ihren Text vergessen!

VORHANG

Keiner klatscht außer den ewig Doofen

So ein SCHEISSSTÜCK in unserem Volkstheater

 

*

 

Eine kleine Pfingstgeschichte

 

1832, strenge Winter und Missernten hatten die Lebensmittelpreise im Rheinland um ein Drittel klettern lassen. In das Vorgebirge war kein revolutionärer Sommer eingezogen, wie in andere Staaten des Deutschen Bundes. Man kümmerte sich dafür intensiv um Felder und Gärten, um die heißersehnten landwirtschaftlichen Produkte nach Bonn und Köln auf die Märkte tragen zu können. Der späte Mai zeigte sich von seiner heißesten Seite. Schon früh am Morgen waren die Brüder Hein und Jupp aus dem Rösberger Broich-Hof, schräg gegenüber von Kirche und Friedhof, aufgebrochen und die Dorfstraße hangabwärts an Onkel Johannes´ Wingert vorbei zum Knollenacker gegangen. Sie wollten den Tag über auf dem Feld am Mühlenbach die Kartoffeln von Unkraut befreien und abends zurück kommen. Sie trugen Hacke, Spaten und alles, was man so zur Feldarbeit brauchte, bei sich. Zusätzlich einen Krug mit Wasser, Brot und ein Stück Speck für die Mittagspause. Am Feld angekommen, stellten die Beiden fest, dass das Unkraut stärker wucherte, als dass die Kartoffeln wuchsen. ´An die Arbeit, Jupp´, rief Hein. Beide Brüder spuckten in die Hände und legten los. Die Arbeit ging langsam voran, die Sonne stach und der Stundenschlag der Mertener und Rösberger Turmuhren ließ jeweils lange auf sich warten. Noch nicht einmal ein Drittel des Tagwerks war geschafft. Endlich waren es 12 Uhr, schnell auf die Erde gekniet und das Angelus-Gebet gesprochen: Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft - und sie empfing vom Heiligen Geiste, Gegrüßet seist du Maria ... und dann ab zur Rast, Spaten und Hacke an den Stamm des Birnbaum gelehnt, sich in den Schatten gesetzt und die Mittagspause mit Speis und Trank genossen! Herrlich, eine Zeit lang nicht arbeiten zu müssen! Ein angenehmes Lüftlein zog den Hang des Vorgebirges entlang und Speck und Brot mundeten. Dazu das kühle Wasser aus dem Brühler Tonkrug des Ohms: das Leben konnte ja so schön sein, wenn nicht die Arbeit wäre! Anschließend ein kleines Nickerchen und dann musste es ja leider weiter gehen.
Die Zwei dämmerten so vor sich hin und dachten an das Festmal vom kommenden Pfingstfest bzw. an die pralle Josefa vom Bauern Heppekausen, als ein plötzlicher Schlag und ein lautes Zerbersten eines Gefäßes die jungen Männer in die Wirklichkeit zurück holten. Der nachlässig hingestellte Spatenstil war durch einen Windstoß vom Stamm abgerutscht, umgekippt und hatte den Wasserkrug zerschlagen: Was für ein unvorstellbares Pech! Die Reaktion der Eltern auf dieses Unglück konnte man sich schon im Voraus vorstellen! Zuerst ein lautes Geschrei,´das darf ja wohl nicht wahr sein´, und dann vom Vater direkt was hinter die Löffel, ruck zuck! So liefen solche Augenblicke meistens ab. Dann folgte noch eine weitere Bestrafung, wie etwa den Schweinestall ausmisten, obwohl man zu dem zerbrochenen Krug nun wirklich überhaupt nichts konnte! Irgendein Teufel wollte die Jungs wahrscheinlich strafen, weil sie einige Zeilen des Angelus-Gebetes ausgelassen hatten und sich, zugegebener Weise, unkeuschen Gedanken an Josefas verführerischem Körper hingegeben hatten.
Die Scherben wurden aufgesammelt, in ein Sacktuch gewickelt und abends mit nach Hause genommen, um reumütig das geschehene Unglück vor den Eltern zu gestehen. Ein kleines Henkelstück des Kruges blieb aber unauffindbar.

Im Laufe der folgenden Jahre und Jahrzehnte wurde der Boden des Knollenackers jährlich von vielen Generationen umgepflügt und das verschwundene Henkelstück, dass an jenem vermaledeiten Tag in ein Mäuseloch gesprungen war, kam mal hierhin, mal dorthin im Acker zu liegen, mal lag es tiefer im Erdreich, mal an der Oberfläche.

Und jetzt tauche ich in der Geschichte auf: Fast 200 Jahre später zeigt sich heute der Knollenacker bei Rösberg als Streuobstwiese mit jungen Obstbäumen. Bei meinem letzten Gang über den ehemaligen Acker fand ich den Aushub einer Wühlmaus oder eines Maulwurfs und obendrauf lag noch, feucht vom Erdreich, tatsächlich die Henkelscherbe des Wasserkruges von damals. Da war sie wieder, die Scherbe! Sie wurde von mir hochgenommen, betrachtet, bestaunt und in meine Hosentasche gesteckt. Auf dem Weg nach Hause war mir plötzlich die gesamte Geschichte der Scherbe präsent und ich brauchte sie nur noch aufzuschreiben.

Euch ein herzliches Dankeschön, Hein und Jupp, die ganze Geschichte vom zerbrochenen Krug ist bei mir angekommen. Der heilige Geist, der Felddämon oder wer auch immer, haben sie mir zwei Tage vor Pfingsten übermittelt. Macht es gut, Hein und Jupp, wo immer ihr auch gerade sein mögt!

Die Namen der Personen und des Hofes der Geschichte sind frei erfunden. Den Acker am Bach mit seinem Wühlmaus- und Maulwurfsaushub gibt es genauso, wie die genannten Orte. Beinahe hätte ich es vergessen, die Scherbe liegt hier neben mir in meinem Atelier auf meinem Tisch und wartet darauf, fotografiert zu werden.

 

?

 

Hallo!

Habe mir vor ca. 2 Wochen das Teil gekauft
(Wollte es unbedingt haben).
Jetzt habe ich aber echt keinen Plan,
was ich mit dem Teil anfangen soll..
Es ist also nagelneu!!!
Habe es nur ein paar mal ausprobiert und so!
Ansonsten nichts damit gemacht!

 

*

 


foto: manuel m. vicente, wikimedia commons

 

Geiler Politiker Typus mit dicken Hoden ´ist am Kommen´


Dass Männer Hoden haben, nicht nur im biologischen Sinne, habe ich in Spanien gelernt.
Tener cojones wird umgangssprachlich im Sinne von Mumm in den Knochen haben, ein ganzer Mann sein, seinen Mann stehen, gebraucht. Dass in dieser Reduzierung das Gehirn zu kurz kommt, scheint für den animalischen Typus Mann und seine Follower nicht so wichtig. Für Politiker hieße das: Mehr emotionale Politik aus der Hose, weniger überflüssige Grips-Konstrukte. Dem MANN gehört die Zukunft, der wie ein Stier mit schwerem Geläut daherkommt, mit den Hufen scharrt, viel Dreck aufwirbelt, seine Gegner auf die Hörner nimmt und eliminiert.
Keine dummen demokratischen Diskussionen mehr, sondern direktes Hoden gesteuertes Handeln, basta, fertig. SUUUPER, genau das brauchen wir in dieser Entscheidungs schwierigen/schweren Zeit.
Zu der Größe der Eierstöcke der Politikerinnen demnächst mehr an dieser Stelle!

 

Antikensammlungen München, wikimedia commons

europa und der stier

Das Verhältnis dauert nun schon geraume Zeit,
vom Stierkult als Religion im vorchristlichen Jahrtausend,
Göttervater Zeus verwandelte sich in einen Stier, um die Königstochter Europa zu entführen,
bis hin zum Stierkampf heute,
... zurück zu den Quellen

 

*

 

Legale Steuervermeidung

Ätschi bätschi
verarscht
cum/cum,
wer ist hier
saublöd und dumm?
Erst eine Milliarde
in den 6 Uhr Nachrichten,
3 Milliarden
in den 7 Uhr Nachrichten,
um 8 Uhr sind es schon
5 Milliarden,
am Fiskus vorbei ...

 

+


Der Mai ist gekommen ...

In Moskau, Havanna und Pjöngjang feiern Hunderttausende friedlich, freundlich und fröhlich in frisch gestärkten Hemden, mit geputzten Kalaschnikows und geschmücktem Kriegsgerät in choreografisch gelungenen Vorbeimärschen ... und kleine süße Mädels dürfen den großen Führern Blumensträuße für ihre Gattinnen überreichen.
Verglichen damit sind in vielen westlichen Demokratien die Feiern zum 1. Mai nicht ganz so geordnet, eher chaotisch. Wo schon die Großeltern ihre faulen Eier auf die Redner und Ordnungskräfte schleuderten, üben sich heute die vermummten Enkel im Nahkampf, ausgerüstet mit Böllern, Bengalos, Flaschen, Steinen und anderen Wurfmaterialien. Zum Ambiente gehören berstende Fensterscheiben, brennende Container, umgekippte Fahrzeuge, Barrikaden, zugenagelte Geschäfte, Wasserwerfer, Tränengas, Pfefferspray und blutende Verletzte.
Vielleicht wäre es ja das Beste, den 31. April einzuführen und dafür den 1. Mai ausfallen zu lassen.

 

*

 

 

Frühling

Die Windböen treiben dichtes Graupel Gestöber vor sich her und in Sekunden hat das Eis Geprassel die zarten Blütenblätter des Birnbaums abgeschlagen.
Auf dem Gartenweg hinter den Häusern liegen die Graupeln zentimeterhoch. Nicht für lange Zeit, dann steht die Sonne wieder an einem klaren April Himmel. Das Eis taut und die Blütenpracht des Birnbaums fließt mit dem Schmelzwasser die Gosse entlang zum nächsten Gulli.

 

TEE

 

Trans-Europa-Express

Im Rheingold Panorama Wagen
bei einem Gläschen Henkell Trocken
und einer Astor Filter
quer durch das alte Europa
von Moskau nach Madrid -
das war mein Jugendtraum

Das knochenharte Knacken
einer angebotenen Salzstange
weckte mich abrupt -
was für einen Unfug
die Dream Factory
des Nachts doch so produziert

 

?

 

deutscher bunker wolf

 

2015

Nato Übung IRON WOLF

2016

IRON WOLFGANGS
mehr deutsche Soldaten
an der Grenze zu Russland

2017

2. IRON WOLFSSCHANZENTOURNEE

ist das Freundschaft/eto druzhba?
russische Soldaten lachen
über deutsche Nato Truppen

2018

WER HAT ANGST VOR´M
IRON WOLF?

die ständige Missachtung
deutscher Nato Präsenz führt zum
stringenten Entschluss der
Nato Militär Führung, dass
an der litauisch-russischen Grenze
seit 5 Uhr 45 zurück gelacht wird

2019

Herzliche Einladung zum
IRON END AM
WOLFGANGSEE

 

$

 

a hundred barbie shoes
©jae-pop

foto einer assemblage, 2016, format frei wählbar

 

$

 

 

€-Cars

diese fiese krise
auf unsrer öko wiese
diesel fiesel muh
5.000 zum
e-car dazu

24 stunden später
sorry, nur 4.000
doch:

die kaufroboter kaufen
wie die wahnsinnigen
die subventionierten
e-cars

einige zeit später:
sorry, nur 3.000
dann 2.000
bald darauf 1.000

etwas später
nix mehr
null komma null
ist doch normal
dass jeder für seinen scheiß
selbst bezahlen muss!

WO SIND WIR DENN HIER???

und so
im laufe des gigantischen verkaufserfolges der e-cars

plötzlich

die preise für e-cars ziehen mächtig an
erhöhung der mehrwertsteuer auf e-cars ...
sondersteuer auf e-cars ...
luxussteuer auf e-cars ...

und d/wann fällt
das e-car-tenhaus
in sich zusammen

jammer schluchz heul
aber tröst tröst
dann gibt es ein neues produkt
das uns rettet

 

$

 

News vom Hannover

ja lebt denn der alte hannover noch?

intelligente software entwickelt optimale verkaufs-anzeigen:

> ich döse mei hobbit lauf!
verkaufe nikodil mit speichelkarte, labelkabel und pilzfreie linsen <

das ist ingenuity

...and all the kauf-roboters kaufen wie verrückt!

 

babylonische maschinenbitte

 

+

 

Sandkastenrocker von der Förmchenbande

wurden früher Halbstarke genannt,
die vor Eiscafés, Kinos, auf Kirmesplätzen
oder mit ihren Mopeds den Molli machten.

 

50 Jahre später

 

Heute tragen zwei 16 Jährige in Rucksäcken
selbstgebaute Sprengsätze zum Ort des Terrors.
Aus einem radikalisierten Nährboden schießen junge Keime.

Keine Ahnung (gehabt), spricht der Vater...

Aber wo waren Mutter, Geschwister, Großeltern, Verwandte,
Pädagogen, Geistliche, Freunde, Nachbarn, Bekannte?
Niemand wird als Extremist und Bombenbauer geboren.

Staatsschützern sind natürlich beide Jugendliche bekannt!

paradies internet

identität
vorbilder
infos -
alles aus dem netz

materialien
baupläne
letzte worte -
alles aus dem netz

 

Die Suchbilder aus Überwachungskameras
lehren einen das Fürchten.

 

jugendliche attentäter auf dem weg zum attentat
(motivgestaltung nach einem suchfoto der polizei)

 

§

 

Der Pimpf verunglimpfte den Schlumpf:
nicht strafbar, keine Haft

 

*

 

so war der erkunde-unterricht
von uns drei-käse-hochs,
passend erdkäse genannt:
von köln nach königsberg
luftlinie 1001km.
merken!

wie oft war ich dagegen in figueras,
luftlinie 1011km.
navi!

in europa ist alles so nah beieinander
und so schwierig,
bin ich jetzt gefühlt
mehr katalane oder russe?

 

+

 

Das Schweigen der Drohnen


Das war halt Pech, dass dieses geile Teil sich selbstständig gemacht hatte. Ich versuchte, den Quadrocopter mit einem Rescue-Befehl auf dem Emergency-Channel der Fernsteuerung zu erreichen, aber die Drohne lehnte jeglichen Kontakt ab. Sie reagierte einfach nicht mehr. Die Automatik, die nach 5 Sekunden unterbrochenem Steuerungsimpuls der Fernsteuerung den direkten Sinkflug mit anschließender Landung einleiten sollte, schien auch nicht mehr zu funktionieren. Das war schon ein unbeschreiblich dummes Gefühl, da mit seiner teuren Profi-Ausrüstung mitten auf einem Feld in der Wahner Heide zu stehen und zu versuchen, das Unlösbare in den Griff zu bekommen. Das in den Himmel Starren brachte dann auch nichts mehr. Alles einpacken und sich vom Acker machen, dachte ich, hoffen, dass nichts Schlimmes geschieht, bis dass die Akkus der Drohne leer wären und das Scheiß-Teil(sorry!) endlich absackte.
Vielleicht funktionierte ja wenigstens die Bluetooth-Ortung oder die Lost-Mode-App auf meinem iPhone würde eine Verbindung zu meiner Drohne herstellen. Aber es geschah NICHTS!!!, rein GAR NICHTS!!!
Auf dem Weg nach Hause hörte ich dann kurz vor Rath die Nachrichten im Autoradio, die mir wohl ein weiteres Suchen nach meiner Drohne ersparten:

`Bei der Landung auf dem Flughafen Köln-Bonn ist heute Nachmittag ein Airbus A320 der Lufthansa mit einer Drohne zusammengestoßen. Die Passagiere und die Besatzung kamen mit dem Schrecken davon. Die Lufthansa-Pressestelle berichtet von erheblichen Sachschäden am Flugzeug. Staatsanwaltschaft und Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Besitzer der Drohne wird gefahndet.´

 

*

 

# Bitte keine Werbung einwerfen

 

jede woche kloppen wir tonnenweise werbung in die tonnen

 

schnapsschuss

 

+

 

zum weekend was klassisches:

schon vergessen?

es ist frühling

und wir knipsen ein schönes foto von blüten!

früher kam das ergebnis oft auf agfa brovira papier
nach einer woche
aus dem photolabor des drogisten
und wurde eingetütet nach hause getragen,
heute wird es digital mit dem photoshop filter in sekunden erstellt
und mit einem tastatur-druck um die welt geschickt

wer sieht den unterschied?

 

?

 

berlin 2016: webcam regierungsviertel

(François Huardt,1792-1856,Szene aus Rigoletto -
aus Wikimedia Commons, das Freie Medienarchiv)

 

die kritik an schlecht gemachter satire
mit evtl. strafrechtlicher verfolgung ist das eine,
die infragestellung des grundrechts auf meinungsfreiheit das andere.

wo liegt das problem?

es ereifert sich das so stock-steife repüblikchen,
die bundesmajestäten suhlen sich im pseudo-ernst der lage ...

regieanweisung:
tusch der muffel-griesgram-band

zum reigen der wiederauferstandenen zombies

eine diskussion unter kunststudenten in den späten 60er jahren
brachte an der kölner werkschule die these auf:

wenn du den papst* beim ...+ malst,
bist du dann ein großer künstler
oder nur ein provokateur,
der beleidigen will?

* die person ist austauschbar
+ die tätigkeit ist austauschbar,
muss nur schön säuisch sein

 

udo for president

 

§

 

1507, constitutio criminalis bambergensis, artikel 132 (ausschnitt)
> Wikipedia Majestätsbeleidigung

... seine majestät der kaiser was not very amused und ordnete die entfernung der pickelhaube samt inhalt an

beim blättern im bunten prospekt eines deutschen mode-discounters sehe ich die
passenden t-shirts für solche verfahrenen situationen mit dem aufdruck in echtem discount-english

YOU SHOULD RELAX MORE

 

§

 

du sollst den tiger nicht beim schwanze packen,
keine schlafenden hunde wecken
und deinem herrn und gebieter
die füße lecken

 

€$£¥...

mister money clean
doña moneda limpia
meister sauber geld
bzw.
eine erinnerung und anleitung
für alle monetären empfänger
auch mal ihr geld zu waschen
& natürlich
flocken gratis probe
hier klicken

 

*

 

Die Eisenbahnbrücke von Argenteuil *

über die Seine bei Paris wird 1873 nach dem Ende des Deutsch-Französischen Krieges von Claude Monet als Symbol des Fortschritts in eine optimistische Zukunft gemalt.

Heute morgen lese ich von einem Terroreinsatz der französischen Polizei in eben diesem Argenteuil,
bei dem in einem vierstöckigen Wohnblock ein verdächtigter Dschihadist festgenommen wurde.

Wie sähe möglicherweise Claude Monets Bild heute aus?

 


* Info, Quelle: Spiegel Online, Wikipedia, Wikimedia Commons

 

+

 

eine tiefempfundene trauer und weltumfassende solidarität mit den terror-opfern
von lahore, brüssel, istanbul, grand-bassam, ankara, kairo, mogadischu, peshawar ...
tränen, angst, hilflosigkeit, verzweiflung, wut
können nicht das fundament menschlichen zusammenlebens
und einer gemeinsamen zukunft sein

 

+

 

aus großmutter lenes kartensammlungs-karton, 60/70er jahre

 

das kükenschreddern


bei lebendigem leibe
verstößt nicht gegen
die tierschutzschlachtverordnung
von 2012, so das landgericht münster

+- 50 000 000 männliche küken
werden jährlich bei lebendigem leibe geschreddert
oder, ich mag es fast nicht glauben, vergast,
weil sie als nutztiere für eine tiermast-industrie wertlos sind

wer als tier für einen speziellen industriezweig wertlos ist,
wird bei lebendigem leibe geschreddert oder vergast.

wie kann nach einer gesetzeslage richtig sein,
was moralisch-ethisch absolut falsch ist?
wie soll das in meinen kopf gehen?
wie erkläre ich´s meinem kinde?

p.s.: und heute mittag gibt´s leckere chicken-nuggets
aus saftigem hähnchen formfleisch, mmmmh,
damit mein formhirn fit bleibt.

 

Meine Informationen stammen aus dem Spiegel Online Artikel vom 09.03.2016,
Tierschutz: Landgericht lehnt Klage gegen Kükentöten ab

 

#

 

je ne peux pas le comprendre

les papiers schwimmen im mittelmeer
meinen namen? je ne sais pas
allemagne zu dir, zieh mich aus dem elend
hilf mir zu überleben

ein platz im flüchtlingsheim
ein platz auf der polizeiwache
ein platz im gerichtssaal
ein platz im gefängnis ...

alles ist besser
als ertrunken vor tripolis
über den grund des meeres
zu treiben

 

+

 

welcome trojaner

gilt die deutsche willkommenskultur
auch trojanern gegenüber?

 

£

 

armes würstchen oder extra würstchen
in zarter eigenhaut

 

Fein Anderssein

Ich bin als Künstler so erfrischend
anders als die anderen und benötige
aus diesem Grund zur Legitimierung
meines Andersseins Gesetzesvarianten,
die dieses Anderssein formulieren.
Dies ist die Aufgabe der Legislative.
Ich sehe Dinge eben anders als die anderen.
Anders als die meisten Politiker,
reagiere ich prinzipiell KREATIV!

Die Priorität der Kreativität
muss in alle Gesetzesvorlagen,
die mich betreffen, aufgenommen werden.
Mein Anderssein muss respektiert werden.

Sollte das nicht der Fall sein,
werde ich mich umorientieren müssen
und meine Staatsbürgerschaft
zum nächst möglichen Termin kündigen.
Den Euro lehne ich weiterhin strikt ab
und werde auch in Zukunft
nur mit DM bezahlen.

 

+

 

Neues aus der Märchenwelt

In jüngster Zeit sind die Gnome und Zwerge von dieser Form
der Runenmagie abgekommen, aber möglicherweise
hat die Rune ihre Wirkung noch nicht verloren

t
it
xit
exit
rexit
brexit
rexit
exit
xit
it
t

 

+

 

resignation ist die größte waffe des teufels,
sprach der hl. vater zur welt aus mexiko -
waffenscheine sind bei allen dienststellen
luzifers im überfluss erhältlich.

 

*

 

eine politische situation, digitale malerei, 2016

 

#

 

Schredderland

Darf ich mich vorstellen,
ich bin ein sensibler Künstler
aus Deutschland,
wo 45.000.000 männliche Tierbabys
jährlich nach ihrer Geburt
bei lebendigem Leibe
geschreddert oder vergast werden.

 

Der Artikel 20a unseres Grundgesetzes > www.bundestag.de

Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.

 

?

 

wer gegen wen?

türkei kurdistan
syrische regierungstruppen
freie syrische armee
is rebellen hisbollah
anti assad rebellen
nusra front
libanon
iran irak
russland
eu usa
frankreich
deutschland
und noch mindestens
20 weitere Kriegsteilnehmer
aus dem nahen und fernen
osten süden westen norden
wer kennt die schon so genau
wer weiß das schon so genau
unzählige sympathisanten
liker all over the world
follower und helfer in not und tod
um was geht es da eigentlich?
genau

© an der wunderlampe mitreiben

 

*

 

Nix Dialogo, Kamerad, der erste Treffer zählt!

so und ähnlich klangen die Sprüche aus den Landser-Heftchen, die ich mit meinen Freunden als 1o Jähriger 12 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs verschlungen habe. Besonders die fotografisch realistisch gemalten, die deutschen Soldaten verherrlichenden Titelbilder mit den deutschen Landser-Helden in Siegerposen, begeisterten uns, waren sie doch so grundverschieden zu den traurigen Kriegsgeschichten, die bei uns zuhause beim Sonntagskaffee von meinen Großeltern und meiner Mutter erzählt wurden.

Eine Sicherheitskonferenz voller Vorwürfe und eine abgestandene kalte Kriegssuppe wie früher, ein Schädel- und Leicheneintopf, gerührt vom Knochenmann, schon nach dem ersten Weltkrieg gemalt von Otto Dix und anderen kritisch malenden Kriegsteilnehmern. Dazu im Takt ein ständiges Bombardement auf den Tag 71 Jahre nach Dresdens Inferno im zweiten Weltkrieg, nun Aleppo, dem Erdboden gleich. Leichen, Flüchtlinge, Soldaten, Waffen und dazu Politiker und Militär, Verbrecher und Retter ohne Unterschied, weißes Hemd, Krawatte, Anzug, herausgeputzte Uniform, zum wahnsinnig werden, an einem Tisch. Davor Menschenketten, Demonstrationen, Manifestationen, Presse, Staatskarossen.
Zweifel, was ist Wahrheit, was ist Lüge, nach dem Sinn des Ganzen zu fragen ist wohl Unsinn.
Alles ist so unlösbar kompliziert. Das Unrecht, die Sünde und das Böse werden mit Milliarden aus den Buttertöpfen reicher Nationen gemästet. Nur ein in der rauhen Ägäis dümpelndes Schlauchboot voller Flüchtlinge scheint in diesem klammen Februar-Augenblick gratis, von dem sich die Schlepper mit vollen Taschen davongemacht haben.

 

?

 

Neues Konfetti in Karnevalsumzügen

 

Papierkonfetti und eine neue Variante

Langam verrottende Konfettistreifen aus dünner, bunt-metallisch reflektierender Polyethylenfolie kontaminieren unnötig die Umwelt. Durch ihr fast nicht vorhandenes Gewicht und weite Flüge sind die Konfettistreifen das ganze Jahr über in der Landschaft zu finden.

Danke, liebe Narren!

 

 

 

Was ist eigentlich
mit den Nordafrikanerinnen?
Bin ich da als Westeuropäer
sehr gefährdet?

 

 

alaafsinn

neben gewaltbereiten menschen
gibt es auch naturgewalten:
sturm, regen,
überschwemmungen, erdbeben,
wogegen wetterfeste kleidung hilft,
unterhaken und schunkeln,
so der kölner zugleiter

das positive:

der zug geht schneller,
wenn ein sturmtief den zug
mit windstärke 11,5 vor sich hertreibt
und die kamellen fliegen
mitwinds weiter

ein täfelchen schokolade
kann bis zu 350 meter weit fliegen,
bis es das domfenster durchschlägt

 

 

germany
number 1
asylpaket 2
euro 3
hartz 4
12 uhr 5

 

*

 

frauke is using her ballermän
tätä-tätä-tätä
dä wor joot!

 

*

 

Sicher

ist Deutschland sicher,
ist Karneval sicher,
sicherer als vorher,
in jenen unsicheren Jahren,
als alles noch so unsicher war!

Dr. Angst, Pressesprecher

 

 

Ein Deutscher Platz

Am Deutschen Platz
zu Weilerswist an der Swist
darf man während des Einkaufs
mit Parkscheibe
eine Stunde parken.
Bei Zuwiderhandlung
wird das KFZ kostenpflichtig
abgeschleppt.
Jenseits der Kölner Straße
geht es zum Schießstand
der Schützen.

 

 

Andere Zeiten
oder
Angsthäschens Alptraum

 

Als junger Maler hatte ich vor den Regalen dieser Firma gestanden und die Tuben mit den verschiedenen Ölfarben betrachtet. Ihre mehrsprachigen Etiketten mit den unterschiedlichen Namen für dieselbe Farbe lasen sich so verlockend exotisch. Neben den teuren Künstlerfarben, deren Tuben schon was hermachten, lagen die preiswerteren Studienfarben, was man ihrer bescheideneren Aufmachung auch ansehen konnte. Sie standen auf meiner Einkaufsliste.
Lichtechtigkeit wurde mit einer Anzahl kleiner Sternchen dargestellt, die Deckkraft einer Farbe mit kleinen mehr oder weniger gefüllten Quadraten.
Meine Liebe zu Krapplack, Geranienrot und Indigo findet ihren Anfang genau an diesem Ort. Leinwände, grundierte Malkartons und unzählige unterschiedliche Pinsel, alles stand zur Verfügung, um die künstlerischen Ideen umzusetzen.
Ebenso erhielt man alle Bestandteile und Chemikalien, die man brauchte, um eigenständig Farben, Lasuren und Grundierungen herzustellen.
Nichts war in diesem Geschäft preiswert zu erwerben, ein Einkauf bedeutete jedes Mal für den damaligen Kunststudenten ein kleines Vermögen.

 

..fiktives suchbild / cezanne-filter

 

Heute wurde bundesweit mit einem Foto aus einer Überwachungs-Kamera nach einem Mann gesucht, der vom Aussehen her aus dem Nahen Osten stammen könnte, der in einer Filiale dieser Firma Ammoniumnitrat und andere Chemikalien kaufen wollte. Schon öfters war in der Presse und im Internet zu lesen, dass aus Ammoniumnitrat sowohl Wasch- und Rauschmittel, als auch Sprengstoff hergestellt werden könnte, man brauche nur etwas Fachwissen, um in der Küche statt Pizza den partiellen Weltuntergang vorzubereiten.

In Köln wurde nach der Verbreitung dieser Nachricht hektisch in alle Richtungen gerudert und spekuliert, dass jemand ein Attentat für die Karnevalszeit planen könnte.

 

objet trouvé, 2016

 

Aus den Memoiren eines Sparjunkies

Ich habe heute 20% Sonderrabatt bei der Spar-Aktion auf alle bereits 50% ermäßigten Artikel erhalten, plus 10% Treuerabatt für Stammkunden, wozu noch die Mengenermäßigung aus der Nimm-3-zahl-2-Aktion kam. Zusätzlich erhieltt ich diese Woche die 5-fache Anzahl von Golden-Treue-Points, was zu einer weiteren Reduzierung des Produktpreises um 7,5% beigetragen hat..
Die Kasse zahlte mir schließlich 18% des Netto-Auszeichnungsbetrages aus und ich verließ als
zufriedener Kunde die Filiale.

 

SONDERPREIS € 0.99, fotodruck, 82cm x 76 cm

 

*

 

2016 wird ein schicksalsjahr für
deutschland, europa und die welt *

* politiker

die einheit europas war mal ein traum,
jetzt leiden wir unter schlafstörungen *

* büttenredner

 

*

 


neue angebote auf der tourismus börse

 

*

 

 

my little world
flüchtlinge
sex-täter
fc
is
wetter
angie merkel
dschungelcamp

 

*

 

just in time

das ist mal eine ausgleichende gerechtigkeit
der zufall ist super geil (gut)

Ein als gefährlich eingestufter und in der JVA Aachen in Sicherungsverwarung einsitzender
Sextäter darf in Begleitung von zwei Aufsehern mehrfach im Jahr Ausflüge machen.
Beim Mittagessen in einem Kölner Brauhaus nutzt er den Gang zur Toilette zur Flucht.
Da haben die armen Aufseher das Nachsehen.
Der Täter sieht komischer Weise nicht nordafrikanisch aus

pech auch

 

+

 

argumentationshilfen
zum glücklichen leben in der
bananenrepublik freies rheinland

die opfer sind es selbst schuld,
wenn sie halbnackt und parfümiert herumlaufen ...


die täter sind unschuldig,
sie sind die ausführenden organe
des diese sünden bestrafenden gottes

aus: immer wieder die alte leier, kotz, kotz

 

 

+

 

 

Nachdem vor dem Haus der verstorbenen Nachbarin die Sperrmüll-Anhäufungen abgeholt worden waren,
lag als letzter Existenz-Beleg
- romantisch verklärt... als letzter Gruß -
ein vergessener schwarzer Plastik-Kleiderbügel im Sand der Grundstückseinfahrt.

Auf der letzten Reise erübrigen sich Kleiderbügel

 

*

 

Sankt Martin im Viertel

Sankt Martin hätte im Nord-Afrika-Viertel beinahe eine Schlägerei gehabt. Der Anführer einer stadtbekannten rheinisch radebrechenden Bettler Bande, die sich jeden Morgen am Bahnhof traf, ihre Bettel-Strategie besprach und ihre Gebrechen einübte, hatte aggressiv Sankt Martin angebettelt, um sich über den Heiligen in aller Öffentlichkeit lustig zu machen. Als der Heilige Mann in dieser Situation kein Almosen geben wollte oder konnte, beschimpfte ihn der Bettleranführer unflätig und versuchte, ihn von seiner motorisch angetriebenen Schimmel-Attrappe zu zerren, wahrscheinlich um den wertvollen Kostüm-Mantel oder Teile der Rüstung zu entwenden. Einige Kinder hatten Sankt Martin in seiner Not beigestanden und mit ihren gleißend flackernden Lichtschwertern auf den Bettler eingeschlagen, so dass er von Sankt Martin abließ.
Ansonsten verlief der Fackelzug bis auf die Pfeifkonzerte religiös anders orientierter Bewohner des Viertels recht friedlich. Dafür hatten schon im Vorfeld des Umzuges vier Hundertschaften von Polizistinnen und Polizisten, unterstützt von einem Wasserwerfer, gesorgt. Alles war relativ easy, dachte Sankt Martin, die nicht mehr allzu vielen Kinder des Umzugs hatten voller Begeisterung den neuen Sankt Martin Hip-Hop Song ´Mart the good man, yeah, yeah, he loves the poor man, yeah, yeah´ gesungen und im Zug fleißig getanzt. Auch die Lasershow am Ende des Umzugs war eine gelungene Licht-Installation zum Abschluss des Events, eine Verbindung zwischen dem christlichen Teil des Himmels und der Erde. Auch die Kinder hatten sich über die Weckfrauen und -männer gefreut, die er im Anschluss an den Umzug verteilt hatte. In diesem Jahr war das erste Mal statt der kleinen Tonpfeifen ein digitales Spielzeug auf die Wecken geklebt worden, ein tamagotchi-artiges Spiel, das die Lebensgeschichte des Heiligen Martin zum Inhalt hatte.
Nach überstandenem Umzug saß Sankt Martin nun in seiner Uniform als Römischer Legionär relativ zufrieden in seinem Shisha-Point, zog an einer Wasserpfeife und dachte über seinen Job als Heiliger nach. Seine Familie hatte schon seit Generationen den Sankt Martin gestellt, zuerst noch auf einem richtigen Pferd. Jetzt war alles aus bekannten Gründen in diesem Stadtviertel etwas schwieriger geworden, aber insgesamt war er doch recht zufrieden, dass er weiterhin an dieser alten Tradition des Umzuges festgehalten hatte und insgeheim freute er sich schon auf den Umzug im nächsten Jahr. Man muss zu seiner Identität stehen, dachte er.

 

+

 

to go areas:

nordfriedhof
südfriedhof
westfriedhof
ostfriedhof

 

¿

 

COOL
Clevere Namensvarianten!

´Oh, Verzeihung, da habe ich mich leider verschrieben!´
Niemand wird ihnen auch nur im Ansatz Identitätsdiffusion oder Urkundenfälschung nachsagen können!

Inzwischen ist es mir gelungen, allein meinen Nachnamen in 10 Varianten zu schreiben.
Bei meinen zwei Vornamen sind auch mindestens 20 Varianten möglich,
so dass ich mit Leichtigkeit 30-50 unterschiedliche Schreibweisen meines kompletten Namens erstellen könnte.
Meine unterschiedlichen Identitäten suchten dann nur noch nach ihren Versorgungs-Anerkennungen
und schon wäre eine finanzielle Zukunft als Identitätsstapler bestens gesichert.

Von Fingerabdrücken halte ich persönlich sehr wenig.
Ich hoffe aber, dass meine Suche im Netz nach absolut unsichtbaren
Latex-Papillarkappen für sämtliche Finger beider Hände erfolgreich sein wird.

 

#

 

zuletzt online
bis gerade,
jetzt offline,
muss mal

 

+

 

Rheintöchter

Colonia war lieb, sanft und anschmiegsam,
wohingegen Agrippina finster und ablehnend blickte.
Die eine schwebte wie ein Hauch von Eau de Cologne
durch die Gassen der alten Stadt,
die andere erinnerte in ihrer Ausstrahlung
mehr an das Wasser der belasteten Kölner Bäche.

 

*

 

wonach
sucht jemand
mit 7 identitäten
in no go areas,
so called
angstzonen?

 

+

 

1,7 Polizisten sichern Großdemo in Köln

Sorry ein Druckfehler
17 oder 170 oder 1700 oder 17000
muss noch mal nachzählen
jetzt kann man wieder sicher
im Hauptbahnhof austreten...

oder etwa nicht ???

 

+

 

so was tut man nicht
deutsche männer tun so was nicht
jedenfalls nicht in der anzahl
im krieg ist das was anderes
basta du blödmann

 

+

 

Weltkulturerbe Kölner Dom

Nachdem der Feuerwerkbeschuss des Kölner Domes
in der Silvesternacht 2015/16

in der Öffentlichkeit ein so umfangreiches Echo gefunden hat,
wird überlegt,
zur Jahreswende 2016/17
auch das Innere des Domes
für coole Events zur Verfügung zu stellen.

 

+

 

jecker koelner kostuem wettbewerb 2016

 

$

 

> zum reisetagebuch ... on the road

 

> aktuell 2017 >.aktuell 2016 > aktuell 2015
> aktuell 2014 > aktuell 2013 > aktuell 2012
>
aktuell 2011 > aktuell 2010 > aktuell 2009

 

>..up
>road
>home